Dan für Sven Deymann


Ja, er hat ihn!



v.l. Roland Goese,Rolf Becking,Sven Deymann und Harry Vones
Am 25.Juni fanden in Monheim Dan-Prüfungen der Internationalen Taekwon- Do Federation ( ITF-D ) statt.Zu dieser bundesweiten Prüfung traten insgesamt 11 Prüflinge, davon auch einer vom Chon Ji Wanne an, der 40-jährige Sven Deymann zur Prüfung zum 3. Dan.Er stellte sich der 3- köpfigen Prüfungskommission unter der Leitung von Rolf Becking 9.Dan Harry Vones 8. Dan und Roland Goese 7.Dan zur Dan-Prüfung.Zu Beginn musste Sven drei Formenläufen zeigen. Sie werden mit den meisten Punkten bewertet.Es folgten Partnerübungen, in denen die Prüflinge ein im Vorfeld geübtes Programm präsentieren mussten.Im Abgesprochenem Kampf, in der Sambo (3. Schritt), Ibo (2. Schritt) und Ilbo (1. Schritt) führten Sven und Elias vor, wie sie auf Angriffe reagieren und ob sie die Grundregeln des koreanischen Kampfsports verstanden haben.Beide überzeugten mit guten Kombinationen und Techniken.Im nächsten Prüfungs-Teil, der Selbstverteidigung, demonstrierten die Chon Ji Wanner, wie sie sich gegen Angriffe auf der Straße verteidigen – zum Beispiel mit Messer, Umklammerung und Stockangriffen.Bei den Bruchtests sollte demonstriert werden, wie stark eine Technik bei richtiger Ausführung sein kann.Zu guter Letzt schloss sich die theoretische Prüfung an. Auch hier stellte Sven sein Wissen unter Beweis.Ein besonderes Dankeschön möchten wir an Elias Möllers richten, der mit Sven die Partnerübungen einstudierte und auch während der Prüfung als Partner zur Verfügung stand.Wir Gratulieren zum 3. Dan, gut gemacht Sven weiter so …..Sven macht seit 1996 Taekwon Do, er ist des Lernens nicht müde geworden, hier solltet ihr euch ein Beispiel dran nehmen.Wichtig ist, dass ihr wisst, es ist besser einmal in der Woche zum Training zu gehen als gar nicht!…denn auch wenn Euch Taekwon Do, im Besonderen bei Hitze, Kälte, Fußball oder auch Geburtstagsfeiern im Speziellen an den Rand der Verzweiflung (und der Erschöpfung) treibt. Es kann nur besser werden!Also pack dein Trainingszeug wir sehen uns….Bericht Hannelroe Rimböck

Comments are closed.

Zurück