Kup Prüfung 1.Dezember 2013 und 26 Mai 2013



 





Mit bunt meine ich die Farben unserer Gürtel, da wir jetzt mehr an gelb, grün, blau, und rot in unseren Reihen haben.Am Sonntag den 1. Dezember stellten sich 35 Kinder , Jugendliche und Erwachsene vom Chon Ji Wanne der Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad.In mehreren Prüfungsabschnitten mussten die Kämpfer und Kämpferinnen zeigen, was sie in den letzten Wochen und Monaten gelernt und geübt hatten.Sie mussten sich sowohl in Grundtechniken, als auch in der Disziplin Formen beweisen, zum Teil auch im Kampf mit einem Partner bestehen, Selbstverteidigung und Bruchtest waren dann Anforderungen an die höher Graduierten.Leichte Fehler die zum Anfang noch toleriert wurden müssen nun mehr und mehr abgestellt werden, was ja ganz klar ist.Dazu kommt das jeder seine Stärken und Schwächen hat.Dem einen liegt mehr das Kämpfen dem anderen die Form oder aber Bruchtest. Also bemühte sich jeder an seinen Schwächen zu arbeiten um sie so gut wie möglich abzustellen.Es sah also so aus, dass nach den Weißgurten zwischen den einzelnen Graduierungen immer wieder gewechselt wurde. Das hat den großen Vorteil, dass man nicht seinen ganzen Ablauf auf einmal zu bewältigen hatte, sondern immer wieder eine Verschnaufpause einlegen konnte.


Grundschule der Weißgurte


abgesprochener Kampf


Die Theorie :)Allgemeine Koreanische Begriffe Sabom = TrainerDobok = TrainingsanzugTy = GürtelDojang = Trainingshalle


Auch werden fragen zu Stellungen, Techniken oder Regeln abgefragtz.B. Warum verbeuge ich mich beim Betreten des Dojang?1.um alle privaten Gedanken abzulegen und mich für die Zeit des Trainings nur noch auf Taekwon -Do zu konzentrieren.2.um die anderen Sportler und den Trainer zu begrüßen und ihnen Respekt zu erweisenAlle unsere Chon Ji Wanner legten gute Prüfungen ab.Mit der besten Note im Durchschnitt des Tages wurde Yunus Kapusuz ausgezeichnet. Weitere überdurchschnittliche Leistungen bis 7. Kup bot: Pascal Winkler auch er wurde mit einer Auszeichnung belohnt.Die Prüfung zum Weiß-Gelb-Gurt 9. Kup haben bestanden: Lara Bollmann, Quidian Afellah,Anas Rami, , Alexander Büker, Almina Aydin,Pierre Babel, Chantal Roesicke, Celina Maletzke, Hicham Sanhit, Jonas Rattay ,Nick SüßDen gelben Gürtel darf ab jetzt tragen: Sven WinklerDie Grüne-Schärpe 7.Kup haben: Phoebe-Zoe Ludwig, Vivien Dorobiala,Emin Özdemir, Lea-Sophie Bude, Betül Aslan, Lisa Silvestri, Afranur Zal, Mücahid Karademi, Pascal Winkler, Justin Krämer, Samed Altuntas, Ramazan AkmanogluUnsere neuen Grüngurte sind: Luca Jeworrek, Patrick Rarey, Dennis SchallenbergDie blaue – Schärpe 5.Kup: Paik SchäferDen Blau-Gurt 4.Kup: Aybike Cabir, Yunus Kapusuz,Wolfgang Rimböck, Eda Günes, Anna Manduric, Ömer Özdemir,Zum 2. Kup Rot-Gurt hat bestanden: Melisa Kurucay



Unsere Neuen Blaugurte der dritte von links ist Yunus Prüfungsbester des TagesWir gratulieren ganz herzlichAn dieser Stelle ein Dankeschön an die Trainer die auch in diesem Halbjahr wieder ihr Können und Wissen mit großer Leidenschaft an die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen weitergegeben haben.Mein größtes Dankeschön geht an die fleißigen Helfer die den Chon Ji so toll bei der Prüfung mit Auf-Abbau Kaffee kochen, Waffeln backen usw. unterstützt haben, Maurice,Vesile,Moon, die Mama vom Paik und der Papa von Anna, herzlichen Dank ihr lieben !!!Für alle die auf dem Geschmack gekommen sind, nach den Ferien ist wieder ein sehr günstiger Einstiegszeitpunkt. Trainingsbeginn im Neuen Jahr ist der 08. Januar 2014Bericht und Fotos :Hannelore Rimböck


” Prüfungsbericht vom 26 Mai 2013 “

Am Sonntag dem 26.05.2013 stellten sich die Taekwondokas des Chon Ji Wanne 05 e.V. der ersten Prüfung des Jahres vor.

Die Prüflinge zeigten auch diesmal, vor den Augen von zahlreichen Zuschauern, eine souveräne und solide Leistung, die wenig Anlass zur Kritik gab.

Die Leistungen der Chon ji Wanner wurden von dem Lizenzprüfer Rolf Becking 9. Dan und Beisitzerin Hannelore Rimböck 3.Dan gemäß der geltenden Prüfungsordnung der ITF-D geprüft.

„Um bei einer Kup-Prüfung gut abzuschneiden, ist die Vorbereitung in allen Disziplinen des Taekwon-Do wie Grundschule, Abgesprochener Kampf, Formenlaufen (Tul), Matsogi-Wettkampf Selbstverteidigung (Hosinsul), Bruchtest (Kyok-pa) und Theorie immens wichtig.

Um überhaupt zugelassen zu werden, sind mindestwerte angesetzt (z.B. zum 1. Kup 6 Monate) Trainings Einheiten mit je zwei-drei Trainingseinheiten pro Woche, Kriterien, die sich nicht etwa der Verein ausdenkt, sondern in den Statuten der Internationalen Taekwon Do Federation (ITF) festgeschrieben sind.



“Wir machen uns warm “



nach dem warm up dehnen wir unseren Köper

” Viele Prüfungsaufgaben”

Die Prüflinge mussten neben Grundtechniken,1-2-3-schrittkampf als auch im Sparring vor allem aber im Bereich der Tul ihr Können beweisen.

Je höher der Gürtelgrad wurde, desto anspruchsvoller war dann auch die Prüfung.

Ab dem Grüngürtel wurde auch der Bruchtest geprüft, in Hand und Fußtechniken mussten Bretter mit vorgegebener Technik gebrochen werden.

Zum Blaugurt wurden die Prüflinge auch in Selbstverteidigung geprüft.



“Grundschule “



“Abgesprochener Kampf “

Abschließend wurden bei den Prüflingen noch theoretische Grundkenntnisse abgefragt, so dass sich nach Abschluss der intensiven Prüfung 35 Prüflinge sich über eine neue Gürtelfarbe freuen Konnten.


 

“ein paar Tipps von den Profis können ja nicht schaden 😉

Mit Leistungswillen, starkem Auftreten und einer guten Portion Können erreichten Patrick Rarey (37 Jahre) zum gelb –grünen Gürtel und der 27 Jahr jüngere Wolfgang Rimböck grün-blauer Gürtel die beste Punktzahl von allen Prüflingen. Für diese besondere Leistung erhielten sie eine Auszeichnung, Prüfer Rolf Becking überreichte jeweils ein Pokal.


 

Brett einrichten ausholen



“und fertig “

Seit stolz auf das was ihr geschafft habt, fleißig seid ihr zum Training gekommen habt euch von Wind und Wetter nicht unterkriegen lassen, auch wenn es manchmal nicht einfach war zum Training zu kommen, so habt ihr Unbezwingbar euer Ziel, die nächste Graduierung nicht aus den Augen verloren.

Unsere besten Glückwünsche gehen an alle Schüler.

Wir sind stolz auf eure gezeigten Leistungen. 

Auch die Eltern die es immer irgendwie hinbekommen haben können stolz auf sich sein, ihr habt euren Kindern bewiesen, dass sich Regelmäßiges trainieren auszahlt.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Helfer für den Auf- und Abbau, die Verpflegung und die Kuchenspenden.

Dankeschön sagt der gesamte Vorstand



“alle Prüflinge Rolf Becking und Hannelore Rimböck “

Es folgen die Prüflinge

zum 8. Kup
Betül Aslan, Sila Kulluk, Sila Akbag, Pascal Winkler Phoebe-Zoe Ludwig, Vivien Dorobiala, Sinan Uludogan, Emin Özdemir, Lea-Sophie Meier, Lisa Silvestri, Afranur Zal, Sevban Kürekci, Mücahid Karademi, Ayca Aydemir, Irem Ergin,

zum 7. Kup
Luca Jeworrek, Patrick Rarey, Hakan Kirik,

zum 6. Kup
Paik Schäfer

zum 5. Kup
Ilayda Korkut, Sevilgül Aksoy, Melisa Altuntas, Melda Kapusuz Wolfgang Rimböck, Eda Gündes, Lena Raue, Anna Manduric, Ömer Özdemir, Zeyneb Gencarslan,

zum 4. Kup
Nina Dahlke

zum 3. Kup
Luca Pomorin Loose, Melisa Kurukay, Fabio Diestelhorst, Nick Pomorin Loose Lynn Braun,

Comments are closed.

Zurück