News


 

Freundschaftsturnier Chon Ji Wanne 2018

Am Samstag den 03 Februar 2018 versammelten sich Sportler aus 14 verschiedenen Vereinen um am 2. Freundschaftsturnier des Chon Ji Wanne teilzunehmen. Die Meisterschaft begann zunächst mit dem Einlauf jedes einzelnen Vereins, um sich so den anderen Vereinen und auch den Zuschauern präsentieren zu können. Nach einer kurzen Rede der Veranstalterin der Meisterschaft (Hannelore Rimböck) und der Begrüßung durch Rolf Becking (9. Dan) starteten die Sportler auch schon mit den ersten Disziplinen.

Begonnen wurde mit Team- & Synchrontul. Sowohl die Großen als auch die Kleinen mussten sich in dieser Disziplin beweisen, wie gut sie mit einem oder mehreren Partnern eine Tul laufen konnten..

Im Synchron bei den Jugendlichen setzten sich gegen sieben Andere Teams sich die Chon ji Wanne Melisa Kurucay und Wolfgang Rimböck mit Bestnoten an die Spitze und holten das erste Gold für die Wanner.

 

Lara Vollmers und Oliver Ye standen auch ganz oben auf dem Treppchen

Danach folgte die Einzeltul, in welcher man zeigen musste wie gut man die Tuls beherrscht, während man auf sich allein gestellt war.

Hier muss man Alex Smailov hervorheben der sich gegen 18 Gegner durchsetzte und einen tollen 1. Platz holte.

Bei den Frauen ging Gold an Katja Lorkowski.

Weiter ging es mit der Disziplin Freikampf. Hier konnte man interessante Kämpfe mit verfolgen. Diese Disziplin ist meistens der Teil wo die Zuschauer neben den Sportlern unglaublich mit fiebern.

Lukas Lewen,Paik Schäfer, Luca Pomorin, Oliver Ye,Lara Vollmers und Olaf Wegener ließen ihren Gegnern keine Chance und setzten sich in ihren Klassen Durch.

Gegen Ende der Meisterschaft blieb noch der Bruchtest übrig. Hier ist nicht nur die bloße Kraft wichtig sondern das präzise Treffen des Brettes.

Die Sportler mussten hier besonders viel Konzentration aufbringen um das Brett durchzubekommen.

Beim Bruchtest holten die Chon Ji Wanner dreimal Gold Männlich -14 Jahre Sinan Uludogan weiblich Jugend 15-17 Jahre Luca Pomorin und bei den Frauen +18 setzte sich Vesile Gezigin durch.

1. Platz Sinan Ulodugan im Bruchtest männlich -14 Jahre

bei den Frauen siegte Vesile Gezgin im Bruchtest

 

 

Zum Abschluss wurde noch aus jedem Verein der /die beste Teilnehmerin ermittelt und diese/r bekam einen Sonderpokal.

 

Beim Chon Ji Wanne  bekam Lara Vollmers den Sonderpokal sie belegte den

1.Platz in Synchron 1. Platz in Kampf 2. Platz in Mannschaft Formen  2. Platz in Einzel Tul

Hoch erfreut über folgende Zahlen ist Hannelore Rimböck

169 Teilnehmer

286 Starts

161 in Einzel Form

  58 in Kampf

  27 in Bruchtest

  24 in Synchron

  16 in  Mannschaft Formen

 

Neben den spannenden Wettkämpfen hatte man die Auswahl zwischen verschiedenen Leckereien wie zum Beispiel aus türkischer Pizza, belegten Brötchen, Kaffee und Kuchen.

Ein großes Dankeschön geht an die ganzen Helfer die solche Veranstaltungen mit stützen und natürlich ein großer Glückwunsch auch an die Sportler.

Bericht: Vesile Gezgin und Hannelore Rimböck

Fotos W. Rimböck

 

 

             

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Comments are closed.

Zurück