Infos

 

Der Chon Ji Wanne bekommt “Nachwuchs”

 

 

Mit sofortiger Wirkung wird Richard Brüsemann das bestehende Trainerteam unterstützen.

Richard hat bereits viel Erfahrung in den Bereichen Kickboxen und Taekwon Do,

er hat den 3. Dan im Taekwon Do und 20 Jahre Kampferfahrung im Kickboxen.

Richard wird mittwochs im Bereich Kampf das Training leiten.

Herzlich willkommen im Team, lieber Richard!

 

Bericht Bundes-Dan-Prüfung am 22 .Juni 2019 der ITF –D

 

alle Prüflinge mit Prüfern aus Dortmund

 

Drei neue DAN-Träger für den Chon Ji Wanne

Am 22. Juni 2019 fand eine Dan-Prüfungen der International Taekwon-Do Federation Deutschland e.V. (ITF-D) statt.
Zu dieser bundesweiten Dan Prüfung traten Insgesamt 30 Teilnehmer aus verschiedenen Vereinen  ihre Prüfung an.

Die Prüflinge wurden auf zwei Prüfungsorte verteilt einer war in Dortmund wo auch die Chon Ji Wanner eingeteilt waren, die andere hat in Monheim, stattgefunden.

Im Prüfungskomitee bei der Dortmunder Dan Prüfung saßen der Technische Leiter der ITF D Rolf Becking 9. Dan, Präsident der ITF Paul Weiler 9. Dan und Bundestrainerin Anna Anastassiadou Ghadir 7. Dan

Jahre langes Training und große Disziplin sind notwendig, um im Taekwon Do die Prüfung zum Meistergrad zu bestehen. Nur wenige Sportler nehmen diese Strapazen so lange auf sich.

Wolfgang Rimböck(16), Melanie Hille(36) und Franz Josef Jankowiak (72) haben Selbstdisziplin, Durchhaltevermögen und  Unbezwinglichkeit bewiesen und die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt.

Wolfgang trainiert seit 10. Jahren TKD Melanie  hat 1999 mit TKD angefangen, Franz Josef legte seine erste Dan Prüfung 1976 ab und ließ sich 43 Jahre Zeit um sich auf den zweiten vorzubereiten J

Wolfgang und Melanie haben zum 1. Dan bestanden und Franz Josef zum 2. Dan.

Wir sind stolz auf euch. Herzlichen Glückwunsch !

 

die Chon Ji Wanner mit den Prüfern

 

Große Kup Prüfung beim Chon Ji Wanne

 

Am Samstag den 15. Juni war es wieder einmal so weit, nach monatelanger Vorbereitung im Training schlug die Stunde der Wahrheit für Jüngere 6. Jahre und ein wenig Ältere ü 40, sowie verschiedenfarbige Kup Träger, für manche zum ersten Mal, für andere einfach ein Farbwechsel.Alle hatten sich gewissenhaft vorbereitet auf diese Prüfung, aber jedem war eine gewisse Anspannung anzumerken. Die Eltern, Verwandte und mitgebrachten Freunde erlebten hautnah die Begeisterung, sowie Engagement und die Solidarität der Gruppe.Wolfgang Rimböck ließ die Prüflinge sich aufstellen um sie warm zu machen und zu Dehnen um Verletzungen vorzubeugen, dass ganze ging ca. 15 min.

Es folgte wie immer als erster Prüfungsteil die Grundschule.

Die Grundschule beinhaltet verschiedene Hand und Fuß –Techniken.Nicht nur Anfänger trainieren Grundschule, sie wird in der Regel vom 10. Kup bis zum Dan Träger (Meister) begleitet den auch ein Meister lernt nicht aus.

Weiter ging es mit Formen/Tul

Der Formenlauf ist eine festgelegte Abfolge von Techniken gegen einen oder mehrere imaginäre Gegner. Zu jeder Graduierung muss eine weitere Form erlernt werden. Ab den 1. Dan muss man gleich drei neue Formen erlernen.

Es folgte Abgesprochener Kampf-Selbstverteidigung-Frei Kampf- und Bruchtest.

Selbstverteidigung hat im Gegensatz zu Formenlauf oder Wettkampf keine festen Regeln. Hier werden Situationen trainiert, wie man sie auf der Straße antreffen kann.

Der Bruchtest ist ein fester Bestandteil im Taekwon Do, in der Regel beginnt man mit dem 6. Kup damit. Er kann nur ausgeführt werden, wenn die Technik, die das Brett  zerstören soll, hundertprozentig beherrscht wird. Ein nicht korrekt ausgeführter Schlag oder Kick führt mit Sicherheit zu Verletzungen.

Zum Schluss stand die allseits beliebte Theorie an.

 

 

Hier die erfolgreichen Prüflinge ….

Zum 9. Kup Maxim Reikewitsch, Selina Pinzone, Tristan Tinnemeier, Yaren Kürekci , Tunay Yavuz, Maximilian  Grilec

Zum 8. Kup Alessia Pinzone, Maxim Fabert, Liva Karaagac

Zum 7.Kup Meriam Akouaouach, Maximilian Mettchen, Miriam Mettchen, Timo Bajbusinov, Myles Jozefiak, Jan Paduch, Sude Kart

Zum 6. Kup Bertu Cil, Ensar Bülbül

Zum 5. Kup Chiara Sievers, Lena Goralski, Antun Manduric, Alexander Hinz, Ela Kirnapci, Celin Yüksel, Elias Taheery

Zum 4. Kup Giulia Meroi

Zum 3. Kup   Almina Aydin, Alex Smailov, Helen Taheery

Zum 2. Kup Lara Vollmers

Zum 1. Kup Ayca Aydemir

An diesem Tag zeigten drei Schüler außerordentlich hohe Technische Fähigkeiten und Fertigkeiten,

dies waren Jan Paduch bei den gelb Gurten und Alexander Hinz bei den Grün Gurten.

Prüfungsbester war jedoch Alex Smailov der in allen Bereichen überdurchschnittliche Wertungen bekam.

Glückwunsch an alle Prüflinge! Das habt ihr gut gemacht!

 

An die Lieben Helfer und Helferinnen

DANKE, an alle die bei der Kup Prüfung so toll geholfen haben!

Bericht und Foto Hannelore Rimböck

 

Das dritte Freundschaftsturnier des Chon-Ji Wanne

 

Am 25. Mai war der Chon-Ji Wanne Gastgeber des dritten Freundschaftsturniers.

241 Starts in Team,Synchron,Bruchtest, Enizel Tul und Kampf konnten die Teinhemer aus
14 Vereinen starten auf drei Kampfflächen.

Nachdem alle Vereine mit ihren Teilnehmern und alle Kampfrichter eingelaufen sind und begrüßt wurden, startete
das Turnier pünktlich um 10 Uhr.

Die erste Disziplin des Tages war Team-Tul. Es starteten mehrere Teilnehmer in Form von Teams
gegeneinander. Danach traten alle Synchron-Tul-Paare gegeneinander an. Sowohl beim Team-Tul,
als auch beim Synchron-Tul kommt es neben einer sauberen Technik auch auf die Harmonie in den
Teams an.

Als nächstes war Einzel-Tul dran. Für einige Starter war dies der erste Auftritt auf einem Turnier.
Dementsprechend war hier die Aufregung für die kleinen Teilnehmer besonders hoch.

Die vorletzte Disziplin des Tages war Kampf. Für die Zuschauer war diese Disziplin am spannendsten.
Auch für die Kämpfer war die Spannung hoch.

Abgeschlossen wurde das Turnier mit Bruchtest. Hier gab es in einigen Gruppen lange Stechen um
einen Platz auf dem Podest.

Kein Teilnehmer ging leer aus, denn auch diejenigen, die es nicht auf das Podest schafften, konnten
sich auf eine Medaille freuen. Außerdem konnte jeder seinen besten Teilnehmer mit einem Pokal
ehren. Unter den Teilnehmern des Chon-Ji Wanne stach besonders Lara Vollmers hervor. Sie holte
dreimal Gold und einmal Silber.

Das Turnier konnte dank einem reibungslosen Ablauf und zahlreichen Helferinnen und Helfer
pünktlich beendet werden

 

“so sehen Sieger aus”

  • Und hier kommen die Ergebnisse vom 3. Freundschaftsturnier der Chon Ji Wanner.
  • Im Synchron bei den Kindern Platz zwei Lara Vollmer und Gulia Meroi bei den Jugendlichen Platz 1.Wolfgang Rimböck und Melisa Kurucay,
  • bei den Erwachsenen hatten wir leider weder im Team noch im Synchron Kämpfer stellen können,
  • da die meisten als Kamprichter, Betreuer oder Listenschreiber eingeteilt waren.
  • Im Team hatten die Kids den 1. Platz mit Celin Yüksel, Kaan Özaka,Alexander Smailov,Lara Vollmers und Gulia Meroi
  • sowie bei den Jugendlichen Platz zwei Chantal Roesicke, Helen Taheery, Ayca Aidemir ,Wolfgang Rimböck und Melisa Kurucay.
  • Im Bruchtest weiblich bis 14 Jahre belegten wir alle drei Podest plätze
  • Platz Ayca Aydemir 2. Platz Almina Aydin und Platz drei belegte an Helen Taheery.

Männlich -14 Jahre 1. Platz Kemal Uludogan

Jungend weiblich -17 Jahre 2. Platz Chantal Roesicke

Jungend männlich -17 Jahre 3. Platz Wolfgang Rimböck

Formen/Tul Einzel

bis 9. Kup bis 7. Jahre weiblich 3. Platz Selina Pinzone Platz 4. Yaren Kürekci

bis 9. Kup bis 7. Jahre männlich 1. Platz Tunay Yavuz Platz 2. Ben Tinnemeier 3. Baris Özbek

bis 9. Kup + 7. Jahre weiblich 1. Platz Liva Karaagac Platz 2. Alessia Pinzone

bis 9. Kup + 7. Jahre männlich 1. Platz Maxim Fabert Platz 2. Tristan Tinnemeier 3. Maxim Reikewitsch

bis 7. Kup bis 11J. männlich 2. Platz Enser Bülbül

bis 7. Kup + 12J. männlich 1. Platz Jan Paduch

bis 5. Kup bis 11. Weiblich 2. Platz Ela Kirnapci

bis 5. Kup bis 11. Männlich . 2. Platz Elias Taneery 3. Platz Dominik Mallek

bis 5. Kup Männlich + 12J. 1. Platz Hasan Ceng

bis 5. Kup weiblich + 12J. 3.Platz Chantal Roesicke

bis 3. Kup weiblich -17 J. 1. Platz Vollmers 3. Platz Helen Taheery

bis 3. Kup männlich -17 J. 1. Platz Alexander Smailov 2. Platz Kaan Özakca

bis 1. Kup weiblich -17 J. 2. Platz Ayca Aydemir

bis 1. Kup männlich -17 J. 2. Platz Wolfgang Rimböck

bis 1. Kup weiblich + J. 2. Platz Melanie Hille

 

Kampf/ Matsogi

 

männlich -30kg 1.Platz Ensar Bülbül 4.Platz Dominik Mallek

männlich -38kg 1. Platz Alexander Smailov 2. Platz Kaan Özakca

männlich -45,5kg 1. Platz Kadir Seref

männlich -51kg 2. Platz Kemal Uludogan

männlich +57kg 2. Platz Hassan Ceng

Männer +18 Jahre -72kg 1. Platz Lukas Lewen

Männer +18 Jahre +73 kg 2. Platz Philippe Dejon

weiblich -33kg 2. Platz Gulia Meroi 3. Platz Celin Yüksel

weiblich -38kg 1. Platz Lara Vollmers 3. Chiara Sievers

weiblich-47kg 2. Platz Ela Kirnapci

weiblich -57kg 3. Platz Ayca Aydemir

Der Vereinspokal mit 3x Gold und 1x Silber ging in der Gesamtwertung an Lara Vollmers.

Dicht sehr dicht mit 3x Gold folgte Alexander Smailov, auch ein starkes Ergebnis.

Ein starkes Team

Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer !!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

Zurück