Vereinsmeisterschaft 2011

7. Vereinsmeisterschaft
des Chon – Ji Wanne 05 e.V.
wieder ein voller Erfolg



Katharina Gwiasda holt nach fünf Jahren zum zweiten mal den Wanderpokal
nach 2006 schafft sie es auch 2011

 

Am vergangenen Sonntag (13.11.2011) fand die alljährliche Vereinsmeisterschaft des Chon-Ji Wanne statt.
Mit insgesamt 92 Starts maßen sich die 6 – 65 Jahre jungen Mitglieder des Vereins in drei verschiedenen Disziplinen: Tul, Freikampf und Bruchtest.



Die Jury und Kampfrichter waren ein professionelles Team

 

Die Zuschauer hatten nicht nur die Möglichkeit den Weißgurten zuzuschauen, die ihre ersten Wettkampferfahrungen machten, sondern auch den fortgeschrittenen Schwarzgurten, die sogar schon an internationalen Meisterschaften teilnahmen. 

 

Traditionell wurde mit dem Lied We take the chance eingelaufen

 

Man bekam einen guten Überblick über die Vielfalt des Taekwon-Do: Von den Anfängen der „Kleinen“ bis zu den Künsten der „Großen“

Als die Besten ihrer Klasse wurden in Formenlauf

10 Kup Kübra Gültckin 9Kup Zeynep Gencarslan

8Kup Ertugrull Kilic 7 Kup Eda Günes

6 Kup Lynn Braun5 Kup Bilal Najar

4 Kup u.3 KupVesile Gizgin2 Kup u.1Kup Katja Lorkowski

Dan Träger Katharina Gwiasda

Im Freikampf waren es 7. Titel: w. -35 kg Luca Pomorin w. – 45kg Gizem Kilic

w. – 50kg Asli Orhan w. + 50 kg Katharina Gwiasda

m. – 55 kg Philipp Dahlke m. – 60kg Nils Dieckmann m.+60 kg Olaf Wegener

Beim Bruchtest waren es vier: – 11Jahre Aylena Kaya – 13 Jahre Philippe Dejong

– 17 Jahre Fabio Diestelhorst und ab 18 Jahre Sven Deymann




Hier die Gruppe vom 9. Kup


Tulgruppe -11 Jahre Grüngurte


1. und 2. Kup


Bruchtest bis 17 Jahre

 

Auch dieses Jahr wurde der Teilnehmer als Vereinsmeister ausgezeichnet, der die insgesamt besten Platzierungen erreichte.
Dieses Jahr schaffte es Katharina Gwiasda sich den Gesamtsieg, mit zwei ersten Plätzen
(Kampf und Tul) und einem zweiten Platz (Bruchtest), zu sichern und als 7. Vereinsmeister ausgezeichnet zu werden.

Über den Fairness-Pokal für besondere Leistungen durfte sich diesmal Sina Schröder freuen, die übrigens seit mehr als 12 Jahren bei Hannelore trainiert und bereits etliche Erfolge feiern durfte.

 

Katharina und Sina

Insgesamt war es eine spannende Meisterschaft auf hohem Niveau, die dank des Veranstalters, der Kampfrichter und natürlich der Hilfskräfte, die abermals für ein leckeres Buffet sorgten, ein voller Erfolg!

 

Zum guten Schluss spielten wir das Lied “We are the Champions”

Bericht: Thomas Grodzki
Bilder: Peter Kolbeck

 

Zurück